Über uns

Glasfaser

Leistungen

Kontakt

DE | EN

GLASFASER | Schnell, schneller, Glasfaser

GESCHWINDIGKEITEN IM VERGLEICH

 

"Fibre to the Home"(FTTH) verbindet Wohnungen oder Häuser in rasender Geschwindigkeit
mit dem Internet.

 

 

 

DSL

bis 16 Mbit/s

bis 50 Mbit/s

VDSL

bis 1.000 Mbit/s

FTTH

FTTH |  durchgängig

1

VDSL |  mit Glasfaser zum Verteilerkasten und mit Kupfer nach Hause

2

DSL |  mit Kupfer zum Verteilerkasten und mit Kupfer nach Hause

3

Vermittlungsstelle

1

2

3

Verteilerkasten

Glasfaserkabel

Kupferkabel

VERBINDUNGEN IM VERGLEICH

 

 

 

 

 

 

1 GB

FOTOALBUM

 

 

4,7 GB
STANDARDVIDEO

 

 

25 GB
HD VIDEO

 

 

      FTTH      1 Gbit/s Download

                       1 Gbit/s Upload

 

 

9 Sek

 

 

 

39 Sek

 

 

 

3 Min 28 Sek

 

 

 

      FTTH      100 Mbit/s Download

                       100 Mbit/s Upload

 

 

1 Min 23 Sek

 

 

 

6 Min 31 Sek

 

 

 

34 Min 40 Sek

 

 

 

      CATV       50 Mbit/s Download

                       10 Mbit/s Upload

 

 

2 Min 46 Sek

13 Min 52 Sek

 

 

13 Min 2 Sek

1 Std 5 Min

 

 

1 Std  9 Min

5 Std 47 Min

 

 

      DSL        8 Mbit/s Download

                      1 Mbit/s Upload

 

 

19 Min 0 Sek

2 Std 32 Min

 

 

1 Std 29 Min
11 Std 54 Min

 

 

7 Std 55 Min

 

 

VARIANTEN VON LICHTWELLENLEITERNETZEN

 

Point to Point

 

Point to Point- Netze werden aufgrund der hohen Errichtungskosten und geringen Nutzen so gut wie nicht mehr errichtet. Mobilfunker nutzen bestehende Netze.  Internetprovider errichten ein Business Fiber Network.

 

 

Business Fiber Network

 

Grundlage eines Business Fiber Networks ist ein möglichst flächendeckendes ringförmiges Netz. Die Investitionskosten pro Standort sind relativ hoch jedoch sind die Einnahmen aufgrund der Kunden, wie Rechenzentren, Banken und Versicherungen, auch dementsprechend.

 

 

 

GRUNDLAGEN FTTH/FTTB:

 

+

 

 

+

 

 

+

 

 

+

 

 

 

 

 

+

 

 

Fibreumfeld:

Gebiete mit zwei FTTX Ausbauten sind nicht wirtschaftlich.

 

Kunden:

Der Lebensstandard und die Finanzkraft der Endkunden müssen entsprechen.

 

Gebäude/Objektdichte:

Dicht verbautes Gebiet mit mindestens 7 Wohneinheiten pro Gebäude.

 

Rechtliches Umfeld:

In den meisten Städten ist das Verlegen am öffentlichen Gut kein Problem, jedoch bei Arbeiten in diesem Umfang muss ein Konsens mit der Stadtverwaltung beste-  hen. Ein grundlegendes Thema ist die Penetration im Zuge des Ausbaues, dazu gehören möglichst viele Vereinbarungen mit den Hauseigentümer zum Anbinden der Objekte.

 

Organisatorisch:

 Zum Unterschied von allen anderen Fiberprojekten handelt es sich hier um ein Massenprodukt.

 

1

2

Kabelverzweiger (KvZ)

Vermittlungsstelle

Spliceschacht

FIBRE TO THE CURB

FTTC ist vergleichbar mit einem Point to Point Netz, die VST und die KvZ sind Fixpunkte

 

FIBRE TO THE BUILDING & FIBRE TO THE HOME

FTTH ist ein Fernmeldenetz, das in jedes Geschäfts- oder Wohnhaus komplett über Glas-faser geführt wird.FTTB und FTTH unterschei-den im Passivnetz nur ob eine Fiber-Installation vorhanden ist oder nicht.

 

 

1

2