Über uns

Glasfaser

Leistungen

Kontakt

DE | EN

GLASFASER | Technologie der Zukunft

TECHNOLOGIE DER ZUKUNFT

GESCHICHTE

 

Bis vor rund 200 Jahren stellten reitende Eilboten das schnellste Medium der Nachrichten-übermittlung über weite Entfernungen dar. Heute hingegen ist es für viele Zeitgenossen selbstverständlich geworden, fast ohne jede Zeitverzögerung selbst mit den fernsten Plätzen der Welt in Kontakt zu treten. Telefon und Telefax, Internet und E-Mail stehen für eine enorm leistungsfähige, extrem beschleunigte Fernkommunikation, die weltweit vernetzt ist und raumzeitliche Distanzen weitgehend aufhebt. Sie repräsentiert die Idee der global vernetzten “Einen Welt”, die aus dem 19. Jahrhundert stammt. Damals eröffnete sich theoretisch die Möglichkeit, selbst über größte Strecken hinweg gleichsam in “Echtzeit” zu kommunizieren.

 

 

 

ENTWICKLUNG

 

+

 

+

 

+

 

 

+

 

+

 

 

elektrische Telegraphie (seit der Mitte des 19. Jahrhunderts)

 

Telephonie (seit Ende des 19. Jahrhunderts)

 

Funk (seit Beginn des 20. Jahrhunderts erste Schritte drahtloser   Übertragung von Signalen mittels elektromagnetischer Wellen)

 

Telefax  etwa seit dem Ersten Weltkrieg

 

Internet und E-Mail

 

 

TECHNOLOGIE FÜR LEISTUNGSGEBUNDENE INTERNETZUGÄNGE

 

+

 

+

 

 

+

 

 

+

 

 

+

 

+

Modem: maximal 56 kbit/s

 

ISDN: 64 kbit/s, 128 kbit/s bei Nutzung beider B-Kanäle, 2 Mbit/s
bei Primärmultiplexanschluss

 

ADSL: 384 kbit/s Down- und 64 kbit/s Upstream (DSL „light“) bis
25 Mbit/s Down- und 3,5 Mbit/s Upstream (ADSL2+)

 

VDSL: 25 Mbit/s bis 52 Mbit/s, vereinzelt bis zu 100 Mbit/s Down-

stream, und 5 Mbit/s bis 20 Mbit/s Upstream

 

DOCSIS (TV-Kabel): 1,60+ Gbit/s Downstream

 

Fibre (Lichtwellenleiter): 1+ Gbit/s Downstream

AUSBAUSTUFEN KOMMUNIKATIONSNETZ

 

Damit ein Lichtwellenleiternetz auch zum Kommunikationsnetz für Dienste von Drittanbietern verwendet werden kann, bedarf es verschiedener Ausbaustufen des Netzes.

EINSATZ LICHTWELLENLEITER

 

Für den Betrieb von Telefonnetzen wurden Leitungsnetze mit Kupferkabel errichtet. Abhängig vom Bandbreitenbedarf; werden die Kupferleitungen durch Lichtwellenleiter ersetzt:

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

Backbone (Hauptleitungen) für Telekom-  und Internetserviceprovider

 

Verbindungen für Rechenzentren

 

Standortverbindungen und Internetanbindungen für Großunternehmer

 

Regierungen

 

Rundfunkanstalten

 

Mobilfunkbetreiber

 

Internetanbindungen für KMU

 

Internetanbindung für Privathaushalte

 

 

 

VORTEILE VON LICHTWELLENLEITERN

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

 

+

Sicherheit

 

Geschwindigkeit

 

Uneingeschränkte Kapazitäten

 

Netzwerk mit geringem Aufwand ausbaubar

 

Langfristiges und sicheres Einkommen für Investoren

 

Ausbaumöglichkeiten für viele Jahre